Zoo Krefeld

Amphibienkampagne

Das Jahr 2008 wurde, alarmiert durch den massiven Rückgang vieler Amphibienarten, weltweit zum Jahr der Amphibien.

Es wird die Amphibien Ark gegründet. Sie ist ein Projekt, in welchem sich die WAZA mit den Naturschutzverbände IUCN/SSC (Conservation Breeding Specialist Group (CBSG)) und IUCN/SSC (Amphibian Specialist Group (ASG)) zusammenschließen, um gemeinsam den Amphibienschutz voranzubringen.

Aktionen im Krefelder Zoo:

Infostände zum Tag des Tieres, der Sommernacht und zum Artenschutztag mit Aktivitäten wie der Frosch-Olympiade, Frosch-Memoire, Biotop für Frösche basteln uvm., Unterschriftensammlung, Kooperation mit Nabu und Grünflächenamt. Der Zoo unterstützte die Kampagne außerdem finanzielle.

Innerhalb der weltweiten Kampagne wurden 410.000 € gesammelt, welche in die Stiftung „Amphibian Conservation Fund“ flossen und verschiedene ex-situ und in-situ Projekte unterstützten. Viele Zoos schlossen sich zu neuen Amphibienzuchtprogrammen zusammen.

Mit dieser Kampagne vernetzte sich die EAZA erstmals weltweit mit anderen großen Naturschutzorganisationen.