Zoo Krefeld

WWF

Seit den 70-iger Jahren pflegen die deutschen Zoos eine enge Zusammenarbeit mit dem WWF und unterstützten finanziell schon zahlreiche Projekte. Mit dem Geld, welches die Besucher in die beliebten Spendenpandas werfen, wurden zum Beispiel über viele Jahre der Ankauf von Naturschutzflächen im Oder-/ Neiße Bruch ermöglicht.

Die momentane Sammlung in dem Panda, welcher im Krefelder Zoo im Affenhaus steht, fließen in das neue Projekt „Kleiner Bär in Gefahr“, welches den Schutz der Kleinen Pandas in Indien unterstützt.

Vom WWF konzipierte Ausstellungen, wie etwa im Jahr 2005/2006 zum Rückgang der Orang-Utans finden im Zoo ein breites Publikum.

Außerdem besteht mit der WWF-Ortsgruppe Niederrhein eine langjährige Zusammenarbeit. Diese ist oft auf Veranstaltungen des Zoo mit einem Infostand und verschiedenen Aktionen präsent.

Spendenvolumen 2014: 500 €