Zoo Krefeld

Die Zoolotterie

Das kleine Glück kostet 50 Cent. Soviel zahlen Zoobesucher für ein Los der Zoolotterie. Direkt hinter dem Pavian-Felsen und vor der Seelöwen-Anlage steht die einladende Losbude der Zoofreunde. Freundliche, ehrenamtliche Helfer bieten den Besuchern das kleine Glück gleich körbeweise an. Besonders Kinder lieben den Griff in den Loskorb, der auch immer mit der Hoffnung auf einen großen Gewinn verbunden ist. Streichelzarte Plüschkameraden und lustiges Spielzeug rund ums (Zoo)-Tier warten auf neue Besitzer. Und wenn es diesmal nicht geklappt hat? Auch nicht schlimm. Gewonnen haben auf jeden Fall die Tiere. Denn sie profitieren von den Einnahmen der Zoolotterie. In das letzte große Projekt der Zoofreunde, den PinguinPool, sind die Erlöse aus der Lotterie der Jahre 2013 und 2014 eingeflossen.

Nun steht ein neues Vorhaben an. Die Zoolotterie spart dafür, dass endlich Erdmännchen nach Krefeld kommen. Hierfür ist die Lotteriesaison 2015 vorgesehen. Jedes verkaufte Los ist ein kleiner Fortschritt für dieses Projekt.

Schon gewusst?

Das Losbudenteam hat in 20 Jahren über 2 Millionen Lose verkauft, 440Tausend Gewinne ausgegeben, 650Tausend Euro an den Zoo gegeben und so viele Münzen zur Bank geschleppt hat, dass das dem Gewicht von zwei Elefanten und einem Nashorn entspricht!

Rekord an der Losbude

Am frühen MIttag des 02. November 2014 war es soweit, dass letzte Los wurde in dieser Saison verkauft - in Summe 160.000 Lose! Das hatte es noch nicht gegeben. Mehrere Besucher wetteiferten sogar darum, wer die letzten fünf Lose dieser Saison bekam. Und: Es war doch tatsächlich noch ein Gewinn dabei! Ein Plüsch-Erdmännchen fand einen neuen Besitzer.

Stapelt man die 50 Cent Stücke, welche durch den Verkauf von allen 160.000 eingenommen wurden, so ist dieser Turm 380 Meter hoch.

Bitte bleiben Sie der Zoolotterie auch in der neuen Saison treu. Das kleine Glück kostet eben nur 50 Cent und es macht doch so viel Freude!