Zoo Krefeld

Facharbeiten und Projektarbeiten in der Oberstufe

Facharbeiten und Projektarbeiten verlangen immer einen erheblichen Teil an Eigenarbeit. Daher bieten sich ökologisch-ethologische Beobachtungen im Zoo an - die Themenauswahl ist nahezu unerschöpflich. In den Warmhäusern lässt es sich auch im Winter – wenn in den meisten Schulen die Facharbeiten durchgeführt werden - gut arbeiten. Eine enge Zusammenarbeit mit den Vertretern der Zooschule schon bei der Themenformulierung ist dabei aber Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit des Schülers. Die Zooschule führt dazu in regelmäßigen Abständen für Schüler und ihre Lehrer Fortbildungsveranstaltungen zum Thema: “Beobachtungs- und Protokollmethoden” durch. Wir erwarten, dass Schüler, die eine Facharbeit im Zoo durchführen wollen, an dieser Einführungsveranstaltung teilnehmen. Nur sie werden von der Zooschule betreut und nur für sie können wir den eventuell nötigen Kontakt zu den Tierpflegern herstellen.

Sie erhalten  während der Beobachtungsphase freien Eintritt in den Zoo. Wir wünschen uns, dass auch Lehrer, bevor sie Themen für eine Facharbeit im Zoo ausgeben, an einer unserer Fortbildungen teilgenommen haben. So ist gewährleistet, dass Schülerinnen und Schüler Themen wählen, die im Zoo Krefeld auch durchführbar sind. Die Zooschullehrer wissen, welche Tiere vorhanden sind, welche sich besonders für eine Facharbeit eignen und mit welchen Methoden sie beobachtet werden können.

Hinweise für Schülerinnen und Schüler:

Sinn einer Facharbeit ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich nicht nur aktiv ihre Facharbeitsthemen erstellen, sondern auch durch ihre praktische Arbeit im Zoo Materialien, Diagramme und die daraus folgenden Ergebnisse erarbeiten. Schwerpunkte werden nach Beratung durch die Zooschule selbst gesetzt.
Wir stehen im Rahmen unserer Möglichkeit beratend zur Seite. Das Erstellen einer Facharbeit im Zoo bietet die Möglichkeit, das zur Zeit aktuelle Verhalten von Tieren im Zoo zu beobachten, zu beschreiben und auszuwerten. Wir können dazu keine Diagramme oder Verhaltensstudien der ausgewählten Tiere zur Verfügung stellen. Dies ist Teil der Recherchearbeit, die die Schülerinnen und Schüler selbst zu erbringen haben.

Da den Zoolehrern aufgrund des Unterrichts mit Schulklassen zeitliche Grenzen gesetzt sind, behalten wir uns vor, dass wir nur eine begrenzte Anzahl von Schülern und Schülerinnen beraten und betreuen können. Grundsätzlich gilt, dass die Betreuung durch die Zooschule nur bei einer Teilnahme an einer unserer Einführungsveranstaltungen garantiert werden kann. Es ist daher von Vorteil, sich rechtzeitig über die aktuellen Termine zur informieren. Diese entnehmen Sie bitte unserer Internetseite. Nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit uns auf!