Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Der neue Pelikanteich nimmt Gestalt an.

Das neue Zuhause unserer Pelikane nimmt langsam Form an.

Foto: Vera Gorissen

Foto: Vera Gorissen

Foto: Vera Gorissen

Nachdem die Erde ausgehoben war, konnte nun die Teichplane verlegt werden. Auch die Natursteine aus Gotha, Thüringen sind vergangene Woche angekommen.

Der Seeberger Sandstein wird in einem kleinen Steinbruch auf dem Großen Seeberg bei Gotha gebrochen und schon seit Jahrhunderten als Baumaterial eingesetzt. Er erweist sich aufgrund seiner gelb-beigen Farbe und der Frostunempfindlichkeit als besonders geeignet für die afrikanische Savannenlandschaft in unserem Zoo. Über 150 Tonnen wurden bereits bei der Nashorn-Außenanlage und der Erdmännchenanlage verbaut. Für die Pelikan-Lagune werden etwa 35 Tonnen benötigt. Hier werden die Steine in der neu angelegten Teichanlage und den angrenzenden Trockengräben verbaut.

Auf den Fotos sieht man schön, wie groß die neue Teichanlage unserer PelikanLagune wird - eine wundervolle Wohlfühloase für den Rosapelikan.