"Die Supernasen" - Artenschutzvortrag am 9. Oktober

Deutschlands einzige Ameisenbärforscherin Lydia Möcklinghoff zu Gast im Zoo.
Dienstag, 9. Oktober 19 Uhr in der Zooscheune
Eintritt frei, Einlass über die Zookasse

Lydia Möcklinghoff mit Großem Ameisenbär © Franca-Ricarda Schön

Wie Artenschützer Ameisenbär & Co. vor dem Aussterben bewahren.

Abenteuer Artenschutz: Lydia Möcklinghoff kämpft voller Leidenschaft und Humor für den Schutz des Ameisenbärs und anderer bedrohter Tierarten.

Dass der Ameisenbär noch nicht ausgestorben ist, versteht keiner. Er ist langsam, sieht schlecht, und sein Gehirn ist nur erbsengroß. Lydia Möcklinghoff, Deutschlands bekannteste Ameisenbärforscherin, nimmt den Leser mit an die Orte, an denen Tiere wie der Ameisenbär, das Flussneunauge oder der Rote Wendehalsfrosch mit Tricks ums Überleben kämpfen. Mit Humor und echter Leidenschaft erzählt sie von der Zeit, die sie im brasilianischen Busch verbracht hat, um herauszufinden, warum der Ameisenbär überleben kann. Dieses Buch ist eine Reise zu den wunderbarsten Kreaturen unserer Erde und zu den Menschen, die sich überall auf der Welt in das Abenteuer Wildnis stürzen, um unsere Natur zu schützen.

(Quelle Text: https://www.lydiamoecklinghoff.de/lydia/)