Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Zehn neue Bäume gepflanzt

Aufforstung des Baumbestandes hat begonnen.

 Zehn neue Bäume hat die Initiative "3333 Bäume für Krefeld" jetzt gemeinsam mit den Zoofreunden Krefeld im Zoo gepflanzt. Damit wurde mit der Aufforstung des Baumbestands begonnen. Eine Eiche sowie Birken, Eschen und Eisbeeren können nun in den Himmel wachsen, nachdem der Zoo wegen der Buchenkomplexerkrankung bis zu 90 Buchen fällen muss.

3.333 Bäume für Krefeld wurden 2007 nach dem Orkan „Kyrill“ ins Leben gerufen. Seither konnten dank zahlreicher Spenden aus der Krefelder Bürgerschaft und aus der Krefelder Wirtschaft schon 1.389 Bäume gepflanzt werden.

Für die Krefelder Zoofreunde bedankte sich deren Vorsitzender Friedrich Berlemann für die "großzügige Baumspende", die Zoofreunde helfen, den vielfältigen Baumbestand zu schützen, zu erhalten und zu erweitern. Der große und vielfältige Baumbestand verleihe dem Krefelder Zoo seinen besonderen Parkcharakter, den man erhalten wolle. "Was gibt es Schöneres", schwärmte Friedrich Berlemann, "als im Sommer unter dem Schatten spendenden Baum zu verweilen und die Tiere zu beobachten oder einen Spaziergang durch das wunderbare Herbstlaub zu machen".

Wer auch etwas für den Baumbestand des Zoos tun möchte, kann eine Baumfreundschaft der Zoofreunde übernehmen.

Mehr Infos finden sie hier.