Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Vortragsreihe: Natur- und Artenschutz

Vortragsreihe Artenschutz über ZOOM

Dienstag, 1. Juni 2021 um 19 Uhr
"Citizen Conservation – Haltung rettet Arten" 

Björn Encke, Geschäftsführer von Frogs & Friends/Citizen Conservation, wird das Projekt Citizen Conservation vorstellen, das Bürger zu Artenschützern macht und Zoos mit Privathaltern verbindet.

Das weltweite Artensterben nimmt seinen Lauf und immer mehr Arten sind vom Aussterben bedroht. Die Haltung in menschlicher Obhut ist ein Weg, möglichst vielen Arten eine Überlebenschance zu geben. Bedrohte Arten durch Haltung zu erhalten ist schon lange eine Aufgabe von Zoos. Jedoch übersteigt die Vielzahl der betroffenen Arten die Kapazitäten von Zoologischen Gärten. Hier setzt das Projekt Citizen Conservation an. Auch engagierte Privathalter sollen sich in die Arterhaltung einbringen können. Dabei verbindet das Projekt Bürger mit Zoos und kombiniert deren Fachkompetenz und Begeisterung. So kann eine gesunde und ausreichend große Population von relevanten Arten aufgebaut werden, um diese vor dem Aussterben zu bewahren.

Citizen Conservation ist ein Gemeinschaftsprojekt von Frogs & Friends, dem Verband Zoologischer Gärten (VdZ) sowie der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT). 2018 startete das Projekt mit den ersten Amphibien, um die Funktionsweise des Programms zu erproben. Inzwischen sind auch schon erste Süßwasserfische hinzugekommen. Wie Frosch, Salamander und Co. in betreuten Zuchtprogrammen erhalten und Bürger zu Artenschützen werden können, erklärt Björn Encke. Der Live-Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Artenschutz dauert ca. 45 Minuten. Teilnehmer können sich über folgende Kennzahlen in den ZOOM-Vortrag einwählen:

Meeting-ID: 923 1610 9596
Kenncode: 913866

Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch freut sich der Zoo über Spenden für die Artenschutzprojekte weltweit. Auf der Website kann online gespendet werden. www.zookrefeld.de/artenschutz/schutzprojekte-weltweit/

________________________________________________________________________________

Dienstag, 4. Mai 2021 um 19 Uhr
"Arbeit und Erfolge im Bioparque La Reserva"

Ivan Lozano, Mitgründer des Bioparque LaReserva in Cota, berichtet live aus Kolumbien von seiner Arbeit zum Schutz des kolumbianischen Ökossystems.

Im Nordwesten Südamerikas liegt die Gemeinde Cota. Hier gründete Ivan Lozano zusammen mit Sandra Zangen im Jahr 2008 den Bioparque La Reserva. Die gemeinnützige Einrichtung ist ein natürlicher Park und ein Schutzzentrum für Tiere und Pflanzen, die vor illegalem Handel gerettet wurden. Besucher haben dort die Möglichkeit die Natur und das kolumbianische Ökosystem bei geführten Touren kennen und schützen zu lernen.

Seit der Gründung wurden dort Projekte etabliert, die einen Beitrag zur Umwelterziehung in Kolumbien und zur Erhaltung der biologischen Vielfalt des Landes leisten. Außerdem wird dort wissenschaftlich geforscht, um das Wissen über bedrohte Arten auszubauen. Neben Berg-Nasenbären und Harpyien leben im Bioparque noch zahlreiche andere Säugetier- und Vogelarten. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit von Ivan Lozano ist ist der Schutz von einheimischen Froscharten, in dem von ihm gegründeten Projekt „Tesoros de Colombia“. Durch den Aufbau eines legalen, internationalen Handels mit diesen begehrten Fröschen, kann der Bestand in der Wildnis geschützt werden.

Videos-Mitschnitte

Außerdem interessant:

Weitere Tierwelten

  • Artenschutz-Zentrum AffenPark

  • GorillaGarten

  • PinguinPool

  • PelikanLagune

  • AfrikaSavanne

  • ErdmännchenLodge

  • Regenwaldhaus

  • Schmetterlings
    Dschungel

  • Raubtiere

  • Vogelhaus

  • Südamerika

  • Forscherhaus

  • Haustiere

  • Nordische Tiere

  • Asiatische &
    australische Tiere