Partnerschulen

Im Rahmen einer Bildungspartnerschaft von Schule und Zoo Krefeld können beide Partner ihren Bildungsauftrag durch die Einbindung des außerschulischen Lernortes Zoo besser erfüllen. Der Zoo bietet den Schulen vielfältige Bildungs- und Forschungsmöglichkeiten.

Wesentliches Element der Bildungspartnerschaft sind die Zoo-Besuche. Verschiedene Jahrgangsstufen und Oberstufenkurse besuchen den Zoo im Rahmen unterschiedlicher Fächer wie Biologie, Erdkunde, Philosophie, Deutsch oder Kunst. Die ZooSchule stellt darüber hinaus verbindlich Kapazitäten zur Verfügung. Weitere Elemente sind die Unterstützung und Mitbetreuung von Facharbeiten durch die Zoolehrer sowie die Reservierung von Betriebspraktika in der Tierpflege. Zudem stellt der Zoo der Schule Ausstellungsflächen für die Präsentation von Schülerarbeiten zur Verfügung – falls Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen – und nutzt die Kooperation auch zu Werbezwecken an der Schule (z.B. Teilnahme am Tag der offenen Tür).

Initiiert wurde die Kooperation durch die Zoolehrerin Claudia Heiermann, die hauptamtlich am Gustav Heinemann Schulzentrum in Dinslaken Biologie unterrichtet und einen Tag in der Woche als Zoolehrerin in Krefeld arbeitet. Die Zooschule Krefeld ist seit über 30 Jahren ein Anlaufpunkt für Schulklassen aus der Region. Pro Jahr kommen etwa 4.000 Schüler, Tendenz steigend. Vier Zoolehrer betreuen die Schüler im Zoo, bieten Unterrichtsmaterial und Wissen angepasst an die aktuellen Lehrpläne an. Die Zooschule ist für jede Schulform ab Klasse eins bis zum Abitur offen, der Besuch kostenfrei. Nur der Eintritt in Höhe von 3,50 Euro ist zu entrichten. Buchungen können online über die Website des Zoo Krefeld unter ZooSchule erfolgen.

Bildungspartnerschaften

Spannende Begegnungen außerhalb des Klassenzimmers: Schulkooperation mit dem Zoo weckt Interesse an Naturwissenschaften.

  • Zur Zeit unterhält der Zoo mit zwei weiterführenden Schulen eine Bildungspartnerschaft.