Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

PelikanLagune

Die PelikanLagune schließt die AfrikaSavanne nach Osten hin ab. Der Teich dient als Schwimmteich für die Pelikane und kann zugleich als Wasserstelle für die afrikanischen Huftiere und Strauße dienen.
Für die afrikanische Vogelart bietet das neue Haus ein Ganzjahresquartier mit 70 m² Warmhaus und 450m² großer Teichfläche. Zukünftig entfällt für die Tiere der Umzug ins Winterquartier. Zudem können die Pelikane in das Warmhaus schwimmen und sind somit während der Fütterung vor den Angriffen der wildlebenden Graureiher geschützt.

Das freistehende Stallgebäude ist so gebaut, dass es in den Teich hineinragt und die Pelikane es nur schwimmend über den Wasserweg erreichen können. Somit besteht 50 % der Stallfläche aus dem Wasserteil und 50 % aus einem Landteil, auf dem die Pelikane brüten können. Dadurch wird insbesondere die Futterkonkurrenz durch die im Zoo lebenden Graureiher unterbunden, die den Pelikanen zunehmend ihr Fischfutter streitig machten. Da Reiher nicht schwimmen und sich im Wasser nur „zu Fuß“ fortbewegen, können sie das Stallgebäude der Pelikane aufgrund der Wassertiefe an den Hausöffnungen nicht betreten.

Die Wasserstelle kann von den Bewohnern der AfrikaSavanne genutzt werden. Als direkte Nachbarn ziehen Oryx-Antilopen in den ehemaligen Zebrastall ein, der speziell für die neuen Bewohner renoviert und optimiert wurde.

Bis zum Baubeginn der PelikanLagune lebten Damara-Zebras in Krefeld und zogen dann in den Schwarzwaldtierpark um. Im kommenden Jahr soll mit Bergzebras eine neue afrikanische Tierart im Zoo heimisch werden. Die Bergzebras werden in der jetzigen Asien-Anlage leben, deren Bewohner auf freistehende Gehege im Zoo verteilt werden. 

Eine Besonderheit ist die mit der Lagune verbundene Pflanzenkläranlage, in der das Wasser des Pelikanteiches gereinigt und zurückgeführt wird. Aufgrund der im Zoo gemachten Erfahrungen mit Pflanzenkläranlagen hat man sie doppelt angelegt, so dass im Falle einer Bakterienblüte im Frühjahr nur eine Anlage stillgelegt werden muss, während die andere weiterläuft.

Kurzinfo

Außerdem interessant:

Weitere Tierwelten

  • Artenschutz-Zentrum AffenPark

  • GorillaGarten

  • PinguinPool

  • PelikanLagune

  • AfrikaSavanne

  • ErdmännchenLodge

  • Regenwaldhaus

  • Schmetterlings
    Dschungel

  • Raubtiere

  • Vogelhaus

  • Südamerika

  • Forscherhaus

  • Haustiere

  • Nordische Tiere

  • Asiatische &
    australische Tiere