Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Zukunftscamp

Es wird immer heißer auf der Erde! Schon durchschnittlich 1,5 oder 2 Grad mehr verändern Landschaften und die Pflanzen- und Tierwelt. Es entstehen lange Trockenzeiten oder stürmische Regenmonate. Viele Tiere finden dann kein Futter mehr und wandern auf der Suche nach Nahrung in andere Regionen ab. Doch oft ist das unmöglich, weil ihr Lebensraum ohnehin klein und durch Siedlungen der Menschen begrenzt ist.

Je besser wir das Klima schützen und die Erderhitzung stoppen, desto mehr Tierarten werden auch in Zukunft überleben.

Für Campteilnehmer (7-13 Jahre)

Im Camp entwickelst Du mit uns Ideen zum Schutz unserer Erde. Du erfährst in informationsreichen und kreativen Workshops und Forschungsstationen, wie du die Welt von morgen mitgestalten und so einen Beitrag zur Lösung der Klimaproblematik leisten kannst.

Ob Klimaprofi, Umweltleuchte, Tierretter oder Neuling – lass uns im Camp gemeinsam Pläne schmieden, wie wir das Klima und die Erde retten.

Workshops

Perspektive Erde: geoscopia Umweltbildung verdeutlicht in Zusammenarbeit mit der postcode-Stiftung den Klimawandel durch live-Satellitenbilder auf unsere Erde (https://www.geoscopia.de in Kooperation mit der postcode-Stiftung)

Plastikproblematik: Die 5 Regionalzentren im Reg. bez. Düsseldorf thematisieren, welche Probleme durch unseren Plastikkonsum z.B. in den Meeren und für die dortigen Lebewesen entstehen. Zudem geht es z.B. bei der Schule Natur (Grugapark Essen) und dem Naturschutzhof Nettetal um Plastikrecycling, beim Wahrsmannshof um Mikroplastik.

Insekten: ZooImker Christian Schuldt lädt zu Entdeckungen in die Welt der Honigbienen ein, zudem geht es um die Vielfalt der Insekten, ihre Bedrohung und ihren Nutzen für uns. Stellvertretend für ihre wilden Verwandten können im Forscherhaus verschiedene Gespenstschrecken kennen gelernt werden.

Artenschutz: In Zusammenarbeit mit dem Zoll Düsseldorf werden "Verbotene Souvenirs" aus der Asservatenkammer entdeckt. Zudem wird gemeinsam ein fiktives Schutzprojekt geplant und überlegt, welche verschiedenen Perspektiven man dabeibedenken muss.

Regenwald/Konsum: Thematisiert den Nutzen des Regenwaldes für uns (welche Produkte liefert er uns), seine Bedrohung und gibt Tipps, wie wir alle ihn von zu Hause aus schützen können.

Die Workshops finden samstags und sonntags jeweils von 9.30 - 11.00 Uhr und 11.30 - 13.00 Uhr statt.
Du meldest dich im Voraus für vier Workshops deiner Wahl an - je 2 am Samstag und 2 am Sonntag.
An beiden Nachmittagen jeweils gemeinsames Erkunden der Forschungsstationen.


Für alle Zoobesucher sind am Samstag und Sonntag von 11 - 16.30 Uhr die Forschungsstationen geöffnet

- BNE-Regionalzentren Regierungsbezirk Düsseldorf (Wasserwelten erleben, Palmöl u.a.)

- WWF (Artenschutzprojekte, u.a. Kleiner Panda)

- Nabu (Insekten, Vögel)

- Stiftung cooldown earth foundation (z.B. digitale Klimaschule)

- Zoll Düsseldorf (Verbotene Souvenirs)

- Verbraucherzentrale (Konsumverhalten / Fairer Handel)

- Geoscopia Umweltbildung (Perspektive Erde)

- Schutzgemeinschaft deutscher Wälder

- Honig- und Wildbienen (Imker)

-  und viele mehr

Informationen

Termin

Samstag/ Sonntag 18.- 19.09.2021

Workshops 9.30 - 13.00 Uhr

für Jugendliche von 7-13 Jahren

Kosten € 30 / Person (Verpflegungspauschale)

Anmeldung erforderlich, unter

02151/955213 oder zoofuehrungen@zookrefeld.de

Forschungsstationen von 11 - 16.30 Uhr

für alle Zoobesucher

kostenfrei, nur der Zooeintritt ist zu entrichten

Außerdem interessant:

Weitere Tierwelten

  • Artenschutz-Zentrum AffenPark

  • GorillaGarten

  • PinguinPool

  • PelikanLagune

  • AfrikaSavanne

  • ErdmännchenLodge

  • Regenwaldhaus

  • Schmetterlings
    Dschungel

  • Raubtiere

  • Vogelhaus

  • Südamerika

  • Forscherhaus

  • Haustiere

  • Nordische Tiere

  • Asiatische &
    australische Tiere